Information

Proklamation des Kinderbuchtages

Proklamation des Kinderbuchtages

Der Internationale Kinderbuchtag ist eine gute Gelegenheit, um das Lesen bei Kindern zu fördern. Das "Es war einmal" stimuliert nicht nur die Sprache und das Wissen der Kinder, sondern lässt auch ihre Fantasie und Fantasie wachsen. Die Botschaft dieser Feier für das Jahr 2011 stammt vom estnischen Schriftsteller Aino pervik, die 47 Bücher für Kinder sowie Prosa- und Gedichtwerke für Erwachsene geschrieben hat. In ihrem Text, der wie jedes Jahr ausgewählt wurde, um die Botschaften dieser Feier zu leiten, lädt sie uns ein, darüber nachzudenken, wie die Figuren in der Bücher und Geschichten haben viel von der Persönlichkeit und den Erfahrungen der Schriftsteller, die ihnen Leben gegeben haben, so dass jedes Mal, wenn eine ihrer Geschichten gelesen wird, etwas von ihnen auf den Seiten des Buches lebendig ist, etwas von ihnen verewigt wurde universelles Gedächtnis jedes Mal, wenn seine Arbeit gelesen, gesehen oder besprochen wird.

Aino Perviks Botschaft (übersetzt von Teresa Peña Díaz-Varela): "Als Arno mit seinem Vater in die Schule kam, hatte der Unterricht bereits begonnen.In meinem Land Estland kennt fast jeder diesen Satz auswendig. So beginnt ein Buch. Der Titel des Buches lautet Frühling. Es wurde 1912 veröffentlicht und vom estnischen Schriftsteller Oskar Luts (1887-1953) verfasst. Frühling erzählt das Leben von Kindern in einer ländlichen Schule in einem Dorf aus dem späten 19. Jahrhundert in Estland. Oskar Luts schrieb über seine Schuljahre. Arno ist eigentlich Oskar Luts selbst in seiner Kindheit. Forscher studieren alte Dokumente und schreiben darauf basierende Geschichtsbücher. Geschichtsbücher erzählen von Ereignissen, die einmal stattgefunden haben. In Geschichtsbüchern versteht man nicht gut, wie das Leben für gewöhnliche Menschen zu dieser Zeit war, aber traditionelle historische Bücher erinnern an Tatsachen, die wir in historischen Dokumenten nicht finden, wie zum Beispiel, was ein Kind wie Amo dachte, als es hundert Jahre alt war zur Schule. Das Buch erinnert an die Träume von Kindern, ihre Zweifel, ihren Geschmack und ihre Hobbys. Es erinnert die Eltern der Kinder auch daran, wie sie sein wollten und was sie für die Zukunft ihrer Kinder wollten. Natürlich kann man heutzutage auch Bücher vergangener Zeiten schreiben, und diese sind oft aufregend. In Wirklichkeit spürt ein Autor von heute jedoch nicht die Gerüche, Geschmäcker, Ängste und Geschmäcker der Antike. Er weiß bereits, was passiert ist, was die Zukunft für die Menschen dieser Zeit bereithält. Die Bücher erinnern an die Zeit, in der sie geschrieben wurden. Mit den Romanen von Charles Dickens wissen wir, wie das Leben auf der Straße für ein Kind aussah. Mitte des 19. Jahrhunderts aus London, als Oliver Twist um sie herumging. Mit den Augen von David Copperfield, die die gleichen Augen wie Dickens waren, sehen auch wir alle Arten von Männern, die Mitte des 19. Jahrhunderts in England lebten, wie die Beziehungen zwischen ihnen waren und welche Ideen und Emotionen in ihnen waren wurden basiert. Da David Copperfield selbst Charles Dickens ist, musste er nichts erfinden; Er wusste es einfach. Die Bücher erzählen uns, wie Tom Sawyer, Huckleberry Finn und ihr Freund Jim Ende des 19. Jahrhunderts wirklich Lust hatten, auf dem Mississippi zu segeln, als Mark Twain ihre Abenteuer erzählte: Er wusste genau, was es war seine Zeit dachte an andere, weil er selbst unter ihnen lebte. Er war einer von ihnen, die literarischen Werke, die zu seiner Zeit geschrieben wurden, als die Menschen dieser Zeit noch lebten, sprechen am authentischsten von den Menschen der Vergangenheit"Wie jedes Jahr, abgesehen von einer zentralen Botschaft, die Internationaler Kinderbuchtag es wird auch mit einem Plakat offiziell gemacht. Dieses Jahr wurde es vom Maler und Grafiker geschaffen Jüri Mildebergius, auf die Kinder der Welt gerichtet.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Proklamation des Kinderbuchtages, in der Kategorie Bücher vor Ort.


Video: PLÄSIER - AANJEKUMME FEAT. ROMAN LOB (Juni 2021).